Tag 8

12.05.2018

Freier Tag in Istanbul

Aufstehen, Kaffee kochen und dann zum frühstücken. Gegen 11 latschen wir Richtung Innenstadt. Da wir alle keinen Plan haben was man sich anschauen sollte gehen wir einfach mal zum größten Bazar, blaue Moschee ist morgen dran. Unterwegs gönnen wir uns immer wieder mal nen Döner bzw. belegte Semmel mit Sucuk. Je näher wir dem Bazar kommen, desto dichter werden die Menschenmassen - zum kotzen. Vorm Eingang werden wir noch nach Waffen kontrolliert und können dann rein. Man will nicht glauben, dass es so ein riesiges Gelände gibt in dem einfach nur Schrott verkauft wird. Nach zwei Stunden haben wir schließlich sämtlichen Müll einmal gesehen und machen uns auf Richtung Hagia Sophia, eine ganz ganz tolle und interessante ehemalige byzantinische Kirche - man munkelt, dass andere Teams denken wir wären "Kulturbanausen"... Zurück zum Lager kurz relaxen und dann noch eine kleine Einkaufstour durch die "Kaufingerstraße" Istanbuls. Für kleines Geld findet jeder was er sucht. Da keiner wirklich Hunger hat - seltsam, jeder hat doch unterwegs nur 4 Dürüm verdrückt - geht es gleich zum alkoholischen Teil des Tages über. Das einzige Problem das sich uns noch stellte war : wie lassen wir unauffällig den kaputten Auspuff morgen noch verschwinden. Aber unser Teilzeit Houdini hatte wohl schon einen Plan...

Gefahrene Kilometer 0