Tag 3

07.05.2018

Rallye Fahrtraining I

Gegen 6 Uhr früh werden wir von den anhaltenden Böen an der Küste Kroatiens geweckt - klasse Idee am Meer zu übernachten... Nach dem klassischen "nur schnell n Kaffee und Los" Prozedere fahren wir gegen ca. 7:30 weiter Richtung Süden. Statt weiter die Küste entlang zu fahren (Durchschnittsgeschwindigkeit ca 50 km/h) entscheiden wir uns querfeldein durchs Land zu brausen, weil wir so angeblich schneller sind - naiv naiv naiv...
Keine 50 Kilometer nach verlassen der guten Küsten Straßen fängt der Spaß dann an. Schlaglöcher so groß wie Kindersärge und teilweise Kilometer lange Schotterwege. Diese wurden natürlich in bester Colin McRae Marnier unbeschadet gemeistert - sogar der Volvo Auspuff ist dran geblieben.
Nach weiteren unzähligen Bergpässen (weitestgehend im 1. & 2. Gang gefahren - alte T4 Spezialität) sind wir schließlich an der bosnischen Grenze. Ohne große Kontrolle geht's weiter wie es gerade aufgehört hat. Bergpass um Bergpass quält sich unser Gespann von PS-Monstern via Sarajevo (im alltäglichen Berufsverkehr konnten wir gemütliche 90 Minuten hier verweilen) weiter bis Serbien. Weder landschaftlich noch Straßen technische Unterschiede zu Bosnien - die "finde das größte Schlagloch Fahrt" ging also weiter.
Gegen 23 Uhr war die Lust aufs Fahren dann dahin und der nächst beste Parkplatz wurde angesteuert um zu pennen. Als gute Nacht Geschichte offenbarte uns Grisly dann noch, dass unsere Route morgen früh durch den Kosovo geht juhee, na dann gute Nacht...

12 Stunden vorher am Rastplatz :
M: Wie fahren wir jetzt eigentlich weiter? Hauptsache nicht durch den Kosovo, weil wir da erstens keine Versicherung haben und 2. Zu 99% ewig an der Grenze stehen zwecks Kontrolle etc.
F: Ja sehe ich auch so.
B: Ich auch, Kosovo ist ein Land das ich mir gerne erspare.
G: OK kein Problem, ich suche uns ne schöne Strecke raus, ohne Kosovo.

P.S.: Bernd hatte heute Geburtstag und weil wir super tolle Freunde sind haben wir natürlich nichts für ihn dabei. Kleine Grillparty am reudigsten Parkplatz vong Welt her im evtl 7. Schönsten Land Europas muss reichen.

Gefahrene km ca. 666