Tag 1

05.05.2018

Mission 1: Findet Eure Ziele

Gegen 7 aufgestanden und zum "Buffet" geeiert. Es gab Kaffee und Hefezopf Gebäck für alle. Danach erstmal die Fahrzeuge startklar gemacht und vor zur Startlinie. Hier durften wir uns noch drölf kürzere Ansprachen von der Rallye Leitung und ein paar politischen Vertretern (u.a. Bürgermeister Bischwiller, türkischer Diplomat aus Brüssel) anhören. Dann wurden uns ein paar letzte Sticker fürs Auto und Hörgeräte (werden gespendet) übergeben.

Und natürlich die erste Aufgabe : findet das Roadbook.
Bevor wir uns dann wirklich Richtung Roadbook aufmachen konnten mussten sich Grisly und Bernd noch einer spontanen "Fessel Aufgabe" stellen.
Losgefahren sind wir tatsächlich erst um ca 10 Uhr - Ziel Günzburg - hier sollen wir unser Roadbook finden.
Kurze 5 Stunden später (keine 250 km Strecke - inklusive 30 km Schönheitsfehler) haben wir besagte Brauerei in Günzburg erreicht (natürlich nicht ohne den obligatorischen Zwischenstopp bei McD...).    
Hier haben wir unsere wärmste Pulle Augustiner gegen ganze 12 Flaschen GünzburgerWeizen und einen Sack Weizenkörner für die Brauerei in Israel getauscht.
Nach beantworten einiger Quizfragen mit Hilfe unserer türkischen Freunde haben wir dann auch endlich das Roadbook bekommen.
Ziel 9.5. ankommen in Canakkale Türkei.
Bis dahin dürfen wir noch ein trojanisches Pferd basteln.
Weitere Aufgaben bis Ende der Rallye
- Kronkorken durchnummerieren 1-1111
- Grenzübergangsfotos
- Ukulele lernen 
- Biere tauschen
Und und und ...

Erstes Etappenziel wird ein Rastplatz bei Traunstein sein. Bis wir dort ankommen ist es schon 23 Uhr. Auf dem Weg dahin haben wir unsere lessons learned Liste um folgendes erweitern können :
- Der T4 ist kein LKW-Killer (im direkten Vergleich führt der LKW mit 5:2)
- Zieht man dem Volvo zu viel Strom (2 Kühlboxen, 2 Handys, Licht, Klima, Radio) meldet sich die Lichtmaschine mit einem Sopran Pfeifton im Takt der Motordrehzahl => eine Kühlbox muss reichen.

Gefahrene Kilometer ca. 560